Vorschau Rostocker Nasenbären – Schüler U13 bei der DM in Velbert

 

Schüler der Nasenbären mit Auftritt bei DM 2019

 

ROSTOCK.     Definitiv der letzte Auftritt 2019 der Inline-Skaterhockey-Cracks der Rostocker Nasenbären findet am Wochenende statt. Er ist den Schülern U13 um Trainer Jürgen Brümmer und Betreuer Gunnar Gläser vorbehalten. Die Rostocker Mädchen und Jungen dieser Altersklasse nehmen am Sonnabend und Sonntag im EMKA Sportzenter der Kleinstadt Velbert (zwischen Essen und Wuppertal) an den Deutschen Meisterschaften teil. Hier treffen sie in der Vorrunde C zunächst als MV-Titelträger auf den bayrischen Vizemeister TV Augsburg und danach auf den Meister von Nordrhein-Westfalen, die Crash Eagles Kaarst, deren Vorgänger 2018 immerhin deutscher Vizemeister waren. Trainer Jürgen Brümmer nimmt die Gegner gelassen, denn seine Mannschaft kann nur dazulernen. Je nach der Platzierung in der Vorrunde könnten die Rostocker dann noch auf die Düsseldorf Rams (Nordrhein-Westfalen), die Bissendorf Panther (Niedersachsen), den Titelverteidiger IHC Atting (Bayern), den HC Merdingen (Baden-Württemberg), die IVA Rhein Main Patriots (Hessen) oder den altbekannten Polarstern Potsdam (Berlin-Brandenburg) treffen.

Die Rostocker Nasenbären-Schüler reisen mit Mia Warluks und Marie Haack als Tormädchen sowie mit Anthony Kühl (Kapitän), Jesse Hübner (Assistent), Yan Shchebetowskyi, Felix Gläser, Greta Puckhaber, Charlotte Zych, Lisias Lilienthal, Sophie Hameister, Vincent Schaumlöffel, Felix Hübner, Lennart Bonau und Tezey Liseykin als Spieler zu den Meisterschaften.

kudr

Tor
© LUPCOM media