Letztes Pflichtspiel für Nasenbären-Jugend

 

ROSTOCK.     Halali für die Inline-Skaterhockey-Cracks der Rostocker Nasenbären. Mit der Partie der Jugend U16 am Sonnabend ab 10.00 Uhr in der Strausberger Arena an der Landhausstraße bei den Berliner Juniors der Eisbären geht die BISHL-Meisterschaft 2019 für die Rostocker zu Ende. Bisher konnten nur die Schüler U10 mit Bronze eine Medaille erobern. Die Nasenbären-Junioren U19 sind mittlerweile auch aus dem Rennen und werden letztendlich mit nur 12 Punkten aus zehn Spielen undankbarer Vierter. Die Medaillen-Konstellation der Jugendtruppe U16 um Trainer Jürgen Brümmer sieht so aus, dass bei einem Sieg über die Eisbären (Hinspiel 19:4 für Nasenbären) der derzeitige Dritte TG Sputnik/Löwen/Griffins (ebenfalls 12 Punkte nach 9 Spielen) die letzte Begegnung nur im Penaltyschießen gewinnen oder gar verlieren müsste. Sonst gäbe es weiter Punktgleichstand, so dass die beiden direkten Vergleiche zählen. Hier haben die Rostocker Nasenbären mit 11:12 Toren das Nachsehen.

Ansonsten arbeitet die Nasenbären-Vereinsführung derzeit daran, welche Nachwuchsteams als Vertreter von Mecklenburg-Vorpommern an den Deutschen Meisterschaften im Dezember teilnehmen sollen.

kudr

Jugend
© LUPCOM media