Rostocker Nasenbären - Nachricht

 

Schwitzen für einen Auswahlplatz

 

ROSTOCK.      Nach den ersten beiden Lehrgängen für die deutsche U19-Auswahl für Inline-Skaterhockey (Jahrgänge 2001 bis 2004) ist der Rostocker Nasenbär Eric Tackmann in den Kader der besten 30 Akteure gekommen. Der Rostocker wusste bisher sportlich und athletisch zu überzeugen. „Er ist ein guter Teamplayer und passt auch von seinem Engagement sehr gut in den Kader“, attestieren dem 16-jährigen die beiden Auswahltrainern Jens Meinhardt und Rene Hippler. Am Sonntag findet das finale Auswahlverfahren in der Sporthalle „Horkesgath“ (Spielstätte des Bundesligisten Crefelder SC) in Krefeld statt. „Eric hat alle bisherigen Anforderungen sehr gut gemeistert, so dass ich optimistisch bin, ihn in der endgültigen Auswahl zu finden, die in dieser Altersklasse die nächsten internationalen Aufgaben für Deutschland angeht“, so Rostocks Vereinschef Christian Ciupka. So müssen die Rostocker Nasenbären am Sonntag in ihrem Männerspiel bei den Berlin Bravehearts auf den Einsatz des Nachwuchstalents Eric Tackmann erneut verzichten.

Eric
Die beiden Auswahltrainer Rene Hippler (l.) und Jens Meinhardt sind mit der bisherigen Leistung des Nasenbär-Juniors Eric Tackmann sehr zufrieden. Deshalb wurde er auch zum finalen Lehrgang der U19-Auswahl am nach Krefeld eingeladen.

Foto: ISHD

© LUPCOM media