Rostocker Nasenbären als Ausrichter der Deutschen Meisterschaften

 

Inline-Skaterhockey-Cracks der Jugend in Rostock

 

ROSTOCK      Ganz große Kino für die besten Inline-Skaterhockey-Cracks der Jugend U16 am Wochenende in der Hansestadt. Im WIRO Sportcenter in Toitenwinkel (Bertha-von-Suttner-Ring) treffen sich die besten neun Mannschaften dieser Altersklasse zur Deutschen Meisterschaft 2017. „Mit großem Engagement und viel Liebe zum Detail haben wir diese Titelkämpfe vorbereitet“, so Christian Ciupka als Chef der Rostocker Nasenbären. „Unsere Mannschaft will ehrgeizig und fair um die Meisterschaft spielen und gleichzeitig ein guter Gastgeber sein.“ Die Rostocker Jungen und Caja Fittkau als einziges Mädchen treffen am Sonnabend  (9.40 Uhr) in der Vorrunde B auf die Berlin Buffalos, die sie gut aus der Berlin-Brandenburg-Liga (3:6 und 5:4) kennen und spielen dann ab 11.40 Uhr gegen die Bissendorfer Panther aus Niedersachsen. In der Vorrunde A sind weiter der Crefelder SC, der ERC Ingolstadt und die Bergerdorfer Lizards dabei. Außerdem spielen in der Vorrunde C die Sputniks Fürstenwalde, der IHC Atting und die Düsseldorf Rams um den Einzug in die nächste Runde. Die Vorrundenbegegnungen beginnen im WIRO Sportcenter am Samstag ab 9.00 Uhr. Mit einer Zwischenrunde je nach der Platzierung der einzelnen Mannschaften wird am gleichen Tag ab 15.00 Uhr begonnen. Am Sonntag stehen dann ebenfalls ab 9.00 Uhr die Platzierungsspiele am dem Plan. Um 16.40 Uhr soll dann im Finale der Deutsche Meister ermittelt werden. Ein 24 Seiten umfassendes Programmheft, das vor Ort erhältlich ist, führte die einzelnen Spiele auf und stellt auch die neun Mannschaften in Wort und Bild vor. Die Rostocker Nasenbären um Trainer Jürgen Brümmer wollen Ringo Ulbrich und Paul Jonas Burow im Tor sowie Bjarne Unger, Max Oehler, Sascha Manuel Albrecht, Finn Bramann, Maurice Dragon, Caja Fittkau, Mathieu Duyster, Ben Duyster, Nils Herzog, Eric Tackmann, German Schlegel, Ernest Schlegel, Lucas Johannes Trojan, Arthur Kreuz. Kjell Unger und Eric Scherlipo ein Wort um die Medaillen mitreden. „Wir sind richtig stolz, Ausrichter der diesjährigen Meisterschaft bei der Jugend sein zu dürfen. Besonders freut mich, dass unsere Mannschaft als Ostmeister in das Turnier startet“, so der Nasenbären-Chef abschließend. Viele Helfer und Organisatoren des Rostocker Vereins, Sponsoren aus der Hansestadt, die Rostocker  Cheerleadern, gute Musik, und tolle Hallensprecher wollen für einen sportlichen Höhepunkt sorgen. Außerdem hoffen die Rostocker Nasenbären auch auf ein tolles Publikum, das alle Teams unterstützt und den neuen Meister dann feiert.

Klaus-Peter Kudruhs

© LUPCOM media