ISH-Liga Berlin-Brandenburg der Jugend U16

Polarstern Potsdam - Rostocker Nasenbären 1:6 (0:3, 1:2, 0:1)

 

Nasenbären-Jugend verteidigt Spitzenposition

 

POTSDAM      Beim bisher sieglosen Tabellenletzten Polarstern Potsdam in der Berlin-Brandenburg-Liga der Jugend U16 für Inline-Skaterhockey hatten die Rostocker Nasenbären als aktueller Tabellenführer mit jetzt insgesamt 21 Punkten aus acht Spielen keine Mühe, um mit 6:1 (3:0, 2:1, 1:0) sicher zu gewinnen. „Der eine oder andere Treffer mehr war durchaus möglich, aber mit der immer deutlich werdenden Führung wurde bei unserer Mannschaft die Konzentration im Torabschluss doch etwas schwächer“, war Rostocks Trainer Jürgen Brümmer mit seinen Schützlingen nicht ganz zufrieden. Mit Kapitän Bjarne Unger sowie die schon sehr erfahrenen Nils Herzog und Eric Tackmann hatte die Nasenbären-Jugend ihre „Antreiber“, die in Sachen Torausbeute und Vorlagen aber auch selbst zur Tat schritten. Die 3:0-Führung im ersten Drittel war so auch folgerichtig. Nach dem Potsdamer 1:3 (17.) legten die Gäste von der Küste nur noch etwas schleppend drei weitere Treffer nach. Irgendwie schienen diesmal auch die Ideen von der fehlenden Caja Fittkau zu fehlen, um doch noch konsequenter zu agieren.

Rostocker Nasenbären:  Ringo Ulbrich - Bjarne Unger (1 Tor/ keine Vorlage), Max Oehler, Maurice Dragon, Ben Duyster, Mathieu Duyster, Nils Herzog (2/4), German Schlegel, Eric Tackmann (3/1), Ernest Schlegel, Lucas Johannes Trojan (1/0), Arthur Kreuz, Kjell Unger.

kudr

© LUPCOM media