ISH-Liga Berlin-Brandenburg der Jugend U16

Rostocker Nasenbären – StraTuS Berlin 5:1 (3:0, 1:1, 1:0)

 

Nasenbären-Jugend bleibt in der Spitze

 

ROSTOCK      Mit einem jederzeit sicheren und auch verdienten 5:1 (3:0, 1:1, 1:0) in eigener Halle über StraTuS Berlin bleibt die Jugend U16 der Rostocker Nasenbären in der Berlin-Berlin-Brandenburg-Liga punktgleich mit den Sputniks aus Fürstenwalde (je 15 Punkte) auf einen Spitzenplatz. Die Berliner Gäste hatten nie eine Chance und wurden bis zum 3:0 der Nasenbären schon nach sechs Minuten besiegt. Danach passierte in der Spielweise der Gastgeber aber nicht mehr viel, was Trainer Jürgen Brümmer mehr oder weniger nicht zufrieden stimmte: „Wir hätten durchaus etwas für unser Torverhältnis machen können, was aber auch egal ist. Am Ende zählen bei Punktgleichheit die Spiele gegeneinander.“ So wechselte der Trainer auch durch und versuchte einige Varianten. Der Nachwuchs der Nasenbären musste erst einmal den Berliner Anschluss zum 1:3 (24.) hinnehmen, eher noch zwei weitere eigener Treffer erzielt werden konnten. Am Sonnabend (16.30 Uhr) kommt es im WIRO Sportcenter in Toitenwinkel für die U16-Truppe um Coach Jürgen Brümmer jetzt zum ersten von drei Spitzentreffen mit den Sputniks aus Fürstenwalde. Da müssen die Rostocker wieder etwas intensiver zur Sache gehen.

Rostocker Nasenbären:  Ringo Ulbrich, Paul Burow - Bjarne Unger (kein Tor/ 1 Vorlage), Max Oehler(0/1), Maurice Dragon, Ben Duyster, Mathieu Duyster, Caja Fittkau, Nils Herzog (1/1), German Schlegel (2/0), Eric Tackmann (2/1), Ernest Schlegel, Lucas Trojan, Kjell Unger.

kudr

© LUPCOM media