ISH-Liga Berlin-Brandenburg der Jugend U16

Rostocker Nasenbären –Berlin Buffalos 3:1 (0:1, 3:0, 0:0)

 

Eric Tackmann mit drei Toren gegen Favoriten

 

ROSTOCK      Begeisterung pur unter den knapp 100 Zuschauern auf den Rängen und den Akteuren auf der Fläche und an der Bande. Die U16-Jugend der Rostocker Nasenbären um Trainer Jürgen Brümmer hatte in der Berlin-Brandenburg-Liga des Inline-Skaterhockey-Nachwuchses den großen Favoriten Berlin Buffalos mit 3:1 (0:1, 3:0, 0:0) besiegt. So bleiben die Rostocker Jungen und Caja Fittkau das eine Mädchen in der Meisterschaft 2017 weiterhin unbesiegt. Nach Punkten zog der Nasenbären-Nachwuchs (9 aus drei Spielen) jetzt mit den Buffalos (9 aus 5) gleich. „Von unserer Mannschaft war es ein sehr diszipliniertes Spiel. Vor allen in der Abwehr haben wir trotz eines Rückstandes immer kühlen Kopf bewahrt“, war der Coach mehr als zufrieden. Die Berliner Gäste kamen so erst kurz vor Ende des ersten Drittels zum 1:0 (12.) und konnten in der Folgezeit der insgesamt 45 Spielminuten dann keinen Ball mehr im Rostocker Kasten unterbringen. Die Defensive der Einheimischen einschließlich der beiden Torhüter Ringo Ulbrich und Paul-Jonas Burow hatten immer eine Kelle oder den Körper zwischen den Schüssen der Gäste und dem eigenen Tornetz. Im zweiten Dritten nahm sich dann Rostocks Nummer 91 Eric Tackmann zweimal ein Herz für Soloaktionen und schoss so zum 1:1 und 2:1 (21.) ein. Auch das 3:1 (27.) ging auf sein Konto, nachdem Maurice Dragon die Vorlage gab. Im letzten Spielabschnitt legte die Rostocker Jugend den Scherpunkt wieder mehr auf das Verhindern von Berliner Toren. Und dies gegen die kompakt angreifenden Gäste sehr erfolgreich. „In Hinblick auf die Austragung der Deutschen Meisterschaft im Dezember in Rostock eine gute Entwicklung“, meinte auch Vereinschef Christian Ciupka, der bei der Mannschaft aber auch „noch viel Luft nach oben“ sieht.

Rostocker Nasenbären:  Ringo Ulbrich, Paul Jonas Burow - Bjarne Unger, Max Oehler, Maurice Dragon (eine Vorlage) Ben Duster, Caja Fittkau, Nils Herzog, Ernest Schlegel, German Schlegel, Mathieu Duyster, Eric Tackmann (3 Tore).

kudr

© LUPCOM media