Berlin-Brandenburg-Liga der Jugend U16

Polarstern Potsdam – Rostocker Nasenbären 0:17 (0:4, 0:7, 0:6)

 

Nasenbären-Jugend mit Kantersieg

 

POTSDAM      Das U16-Jugendteam der Rostocker Nasenbären hatte am Sonntag bei den Polarsternen in Potsdam absolut keine Mühe, um in der dritten Partie in der Berlin-Brandenburg-Liga für Inline-Skaterhockey in ihrer Altersklasse den ersten Saisonerfolg einzufahren. Und was für einen, denn den Rostockern um Trainer Jürgen Brümmer gelang mit einem 17:0 (4:0, 7:0, 6:0) ein Kantersieg. „Vom 1:0 nach knapp zwei Spielminuten bis zum 17. Treffer 90 Sekunden vor der Sirene spielte unser Team sehr diszipliniert, leistete sich keine unnötige Strafe und demontierte so die Gastgeber“, war der Nasenbären-Coach am Ende mehr als zufrieden. So waren in der Rostocker Mannschaft Jeremy Richter und Eric Kutschera besonders um den Spielaufbau bemüht. Beide bedienten immer wieder ihre Nebenleute mit den nötigen Vorlagen für die vielen Treffer. Vor allen Fabian Herzog nahm den orangenen Ball immer wieder gut an und brachte ihn sechsmal im Potsdamer Kasten unter. Sehr sehenswert auch die Sololäufe von Benett Musch zum 5:0 (17.) und von Fabian Herzog zum 10:0 in der 27. Minute, die schon von großem individuellem Können beider Akteure zeugten. „Dieser klare Sieg unserer Jugend sollte der Mannschaft in den weiteren Spielen der Meisterschaft Mut machen und Selbstvertrauen geben“, meinte der Trainer abschließend. Vorerst nehmen die Rostocker Nasenbären hinter den Red Devils und der StraTuS Berlin Platz 3 in der Tabelle ein. Da scheint noch Luft nach oben zu sein.

kudr

Rostocker Nasenbären:   Paul Jonas Burow, Ringo Ulbrich – Fabian Herzog (6 Tore/ 2 Vorlage), Max Oehler (3/1), Caja Fittkau (2/0), Nils Herzog, Eric Kutschera (0/4), Benett Tyler Musch (3/1), Jeremy Richter (3/6), Bjarne Unger (0/1).

22.05.2016 Jugend Rostocker Nasenbären vs Polarsterne Potsdam
© LUPCOM media