Nasenbären-Reserve setzt den Schlusspunkt

Regionalliga Ost mit Rostocker Nasenbären II

Rostock

Am Sonnabend sind die Rostocker Nasenbären zum letzten Mal in dieser Saison bei Heimspielen zu erleben. Und dies in der Sporthalle Bertha-von-Suttner-Ring in Toitenwinkel gleich dreimal. Der Höhepunkt wird ab 15.00 Uhr das letzte Match der Reservisten in der Regionalliga Ost sein. Hier erwarten die Inline-Skaterhockey-Cracks aus der Hansestadt die brandenburgische SG Löwen/Sputniks zum Rückspiel. In Fürstenwalde hatten die Rostocker die Partie mit 8:7 nach Penaltyschießen für sich entschieden. Auf die gleiche Art und mit exakt dem gleichen 8:7-Ergebnis gewannen die Nasenbären am Sonntag auch das letzte Auswärtsspiel der Meisterschaft bei den Pleiszegeiern in Leipzig. Die Rostocker Nasenbären II sind vor der letzten Begegnung in der Trostrunde jetzt mit 13 Punkten Tabellendritter. Vor den Reservisten spielen am Samstag ab 13.00 Uhr schon die Nasenbären-Schüler. Das U13-Team um Trainer Jürgen Brümmer muss gegen die SG Löwen/Sputniks gewinnen und dann hoffen, das der Kontrahent im Kampf um den Titel noch eins seine letzten drei Spiele verliert. Vor den Schülern trägt die Rostocker U16-Jugend ab 11.30 Uhr das letzte Match gegen Polarstern Potsdam aus. Die Rostocker sind Tabellenvierter und wollen mit einem Erfolg diese Position verteidigen.

rkud








© LUPCOM media