Weitere Fortschritte bei den Bambinis

ROSTOCK, 31.05.2015
Am Sonntag ist Nasenbären-Trainer Jürgen Brümmer mit der jüngsten Mannschaft des Vereins im Berliner Center für Inline-Skaterhockey in der Glockenturmstraße in Aktion. Die Rostocker Bambinis spielen dort ihre nächstes Turniervergleiche und treffen um 10.00 Uhr auf die Berlin Buffalos, dann ab 11.00 Uhr auf den gastgebenden ECC Preußen und abschließend um 12.00 Uhr auf die Oder Griffins aus Schwedt. „Hier geht es nicht unbedingt ums Gewinnen. Die Mannschaft soll weiter Erfahrung sammeln und jeder Akteur dazulernen“; so der Rostocker Coach. „Für ihre erste Saison machen es unsere Spieler schon richtig gut. Da ist es nur eine Frage der Zeit, wann der erste Erfolg herausspringt.“ Die Bambinis der Rostocker Nasenbären haben bisher vier Spiele ausgetragen und dabei immer mehr als einmal getroffen. So am Sonntag auch in eigener Halle in Toitenwinkel, als gegen die Jung-Buffalos aus Berlin mit 2:9 und gegen Polarstern Potsdam nur mit 3:6 verloren wurde. . Die Treffer in der Sporthalle Bertha-von-Suttner-Ring erzielten für die Nasenbärchen Torben Purcz (3) und Stig Lindstedt (2).
Die Rostocker Bambinis spielten mit Rikke Völker, Hanna Ehlert, Erik und Luka Schottmann, Laszlo Fehte, Stig Lindtstedt, Torben Purcz. Louis Ross, Ole Anders, Andreas Faust, Heidi Kutscher, Mari Haack und Matti Wells.
rkud

© LUPCOM media