Nasenbären-Reservisten weiter ohne Sieg

Rostocker Nasenbären II – Hannover Hurricanez II 5:9 (2:3, 2:3, 1:3)


ROSTOCK, den 16.08.2014
Das haben sich die Reservisten der Rostocker Nasenbären als Vizemeister mit dem Aufstieg aus der Hamburg-Liga in die Regionalliga Nord sicher nicht so vorgestellt. Nach acht von insgesamt zwölf Vergleichen in der höheren Spielklasse stehen die Rostocker weiterhin mit leeren Händen da. Auch das letzte Heimspiel der Saison 2014 gegen die Hannover Hurricanez II wurde mit 5:9 (2:3, 2:3, 1:3) verloren. So blieb auch bei Felix Birkholz als Spielführer der zweiten Mannschaft nur ein Schulterzucken: „Wir lieferten unsere beste Saisonleistung ab, so dass selbst unser sonst so kritischer Trainer Christian Ciupka zufrieden war. Aber die ersten  Punkte brachte es nicht. Unsere Verwertung der gut herausgespielten Torchancen war schlichtweg miserabel.“ Das schon in den ersten beiden Spielabschnitten, als die Einheimischen je mit 2:3 Toren spielerisch und kämpferisch nicht schlechter waren, aber den Kürzeren zogen. Im letzten Teil des Matches konnte das Hannover-Team zunächst auf 8:4 wegziehen und bis zum Schlusssignal den Vier-Tore-Vorsprung halten. Jetzt kann die Nasenbären-Reserve nur noch auf einen Punktgewinn in den letzten vier Auswärtsspielen hoffen.

Rostocker Nasenbären II:     Axel Stark – Erik Wacke (1 Tor/ 1 Vorlage), Felix Birkholz, Felix Klebba (1/0), Florian Stockel (1/1), Johannes Kuhlmey (1/0), Robert Eichelbaum (1/0), Phil Bergemann, Mathias Schmidt (0/1), Lukas Richter und Christoph Melzer (0/2).
rkud

© LUPCOM media