Kodiaks im zweiten Spiel mit Kantersieg

Eishockey-Ostseeliga: Rückspiel gegen die Blizzards bereits am Sonntag


Malchow, 14.12.2011,   

Das Vorhaben der Rostock Kodiaks, dem Eishockeyteam im Verein der Nasenbären, im zweiten Saisonspiel in der Ostseeliga einen Sieg zu landen, klappte wie gewollt. Die Bärenbande fegte die harmlosen Neubrandenburg Blizzards mit einem 13:3 (6:0, 4:2, 3:1) vom Malchower Eis. Schon im ersten Drittel war nach dem 6:0 klar, wer als Sieger vom Eis gehen würde. So hatten die Kodiaks auch noch Zeit an der einen oder anderen Spielvariante für die weiteren Auseinandersetzungen in der höchsten Spielklasse des Landes zu probieren. Das 4:2 und 3:1 in den beiden anderen fiel deshalb nicht ganz so deutlich aus. Der Erfolg war trotzdem mehr als souverän. Dabei zeigten Jörg Müller und Marc Biemann sein sehr gutes Kodiak-Debüt und war Volker Wittig mit klasse Leistung im Tor ein starker Rückhalt. Ein Blick auf die vielen Torschützen und Assistenten in der Vorbereitung gibt auch eine Auskunft über eine große Homogenität im Team. Nach zwei Spielen haben die Rostock Kodiaks nun die ersten drei Punkte und sieben Plustore, was vorerst den dritten Rang ausmacht. Am Sonntag kommt es ab18.30 Uhr in der Malchower Eishalle gleich zum Rückspiel gegen die Neubrandenburg Blizzards. „Wir erwarten Alexander Thiel, Robert Marlorny, Immo Ait Stapelfeld und Benjamin Springsklee im Kader der Bärenbande für dieses Spiel zurück“, informiert Spielertrainer Christian Ciupka vor diesem dritten Match. „Ein hoher Sieg ist da Pflicht. Als Trainer erwarte ich, dass wir 60 Minuten Gas geben und uns nicht an das Niveau des Gegners anpassen, einfach schnell unsere eigene Linie finden.

Torfolge:
0:1   Müller (Günzel)
0:2   Ciupka
0:3   Westendorf (Bandlow/Ciupka)
0:4   Ciupka (Bandlow)
0:5   Müller (Ciupka/Lindstedt)
0:6   Ciupka
0:7   Müller
1:7
1:8   Bandlow (Westendorf/Ciupka)
1:9   Dachner (Ciupka)
2:9
2:10   Schweizer (Lindstedt)
2:11   Schweizer (Günzel/Dachner)
2:12   Westendorf (Ciupka/Bandlow)
3:12
3:13   Peeck (Ciupka/Lindstedt)

ROSTOCK KODIAKS:

Marcus Strohschen(1. Drittel), Volker Wuttig (2.und 3. Drittel) - Jörg Müller (3 Tore / keine Vorlagen), Michael Günzel (0/2), Robert Weigel, Tino Lindstedt (0/3), Ingo Eggert, Jan Saefkow - Marcel Dachner (1/1), Tom Schweizer 2/0), Gunnar Bandlow (1/3), Marko Westendorf (2/1), Marc Biemann, Ralf Peeck (1/0), Mirko Bardehle, Christian Ciupka (3/6)


rkud

© LUPCOM media