Turnier der NASENBÄREN-Bambini in Witzin

Kleinen Nasenbären unterbrechen „Winterschlaf“

 

Rostock, 26.10.2011, 

Nach den ersten großen Turnieren in der abgelaufenen Saison mit Teams aus Berlin und Brandenburg unterbricht der Nachwuchs der Rostocker Nasenbären den nur aus Trainingseinheiten bestehenden „Winterschlaf“ mit der Teilnahme an dem traditionellen Inline-Skaterhockey-Fest im kleinen Ort Witzin an der Bundesstraße B104 inmitten der Sternberger Seenlandschaft. Hier finden am Sonnabend ab 9.00 Uhr im umgebauten „KONSUM AM KIETZ 12“ auf einer Fläche von 10 mal 22 Meter Turniere in allen Altersklassen statt. Neben den Rostocker Nasenbären hat der rührige Inlineskating-Verein Witzin auch Mannschaften vom SVNA Dynamics Hamburg, den Cross-Brothers aus Brandenburg, Polarstern Potsdam und den Torros aus Güstrow eingeladen. Ein Gottesdienst der Inlineskater, ein Feuerwerk und ein Essen unter anderem mit Schwein am Spieß runden diese Veranstaltung, die bereits zum elften Mal stattfindet ab. Neben den Spielen im Modus „Drei gegen Drei“ wird der Spaß am Sonnabend in Witzin ganz groß geschrieben. So gesehen ist dies auch ein Ausflugstipp für alle Nasenbären-Fans aus der Hansestadt. Übrigens haben die heutigen Nasenbären-Cracks Tommy Jakobs und Felix Birkholz in Witzin ihre ersten Schritte auf den Rollen gemacht.

rkud

© LUPCOM media