Ziel: Mit zwei Erfolgen an die Tabellenspitze

PREVIEW 6. Spieltag Landesliga-HH:

   NASENBÄREN II vs. Schlutup Stichlinge I, Sa. 02.07.2011, 16:00 Uhr,

PREVIEW 9. & 10. Spieltag 2. BuLi-Nord:

   NASENBÄREN I vs. JadeWarriors W'haven, Sa. 02.07.2011, 19:00 Uhr

   NASENBÄREN I vs. JadeWarriors W'haven, So. 03.07.2011, 14:30 Uhr


ROSTOCK, 30.06.2011,    

Rechnet man die Spiele der Nasenbären am Wochenende zusammen, dann finden drei Partien statt. Zweimal geht es im Inline-Skaterhockey im Punkte in der zweiten Bundesliga Nord und einmal um Zählbares in der Landesliga Hamburg. Nach den Fototerminen am Samstag soll dann in der Sporthalle Bertha-von-Suttner-Ring in Toitenwinkel der Nasen-„Bär steppen“. Los geht's um 16.30 Uhr mit dem Vorspiel der zweiten Mannschaft der Rostocker Nasenbären (6 Punkte, 5.), die in der Landesliga Hamburg auf den aktuellen Spitzenreiter Schlutup Stichlinge (15 Punkte) treffen. Im Hinspiel vor drei Wochen fielen beim 8:15 viele Tore. Das könnte im Rückspiel auch passieren, denn dem Rostocker Team fehlen einige Verteidiger, die Treffer verhindern könnten. Dafür besteht ein Überangebot an Stürmern. „Daraus müssen wir das beste machen“, so Spielführer Felix Birkholz. „Nach zwei Niederlagen in Folge ist mal wieder ein Sieg fällig. Vielleicht können wir mit unserer Taktik den Tabellenführer überraschen“. Ab 19.00 Uhr wollen die Rostocker Nasenbären I (12 Punkte, 2.) den Sturm auf die Tabellenspitze beginnen. Dazu haben die Herrmann, Hainke, Marquardt und Co die Wilhelmshaven Jade Warriors (6 Punkte, 7.) in Toitenwinkel zu Gast. Kein einfacher Gegner, der gegen den Abstieg aus der zweiten Liga kämpft und voll gegenhalten wird. Rostock will es wieder mit einer kleinen, aber feinen Mannschaft versuchen, den 7:5-Erfolg aus dem Hinspiel am Jadebusen zu wiederholen. Übrigens, wer zu den Spielen am Samstag einen in der NNN veröffentlichten Coupon vorlegt, der kann noch einen weiteren Zuschauer mitbringen und bezahlt nur eine Karte. Das gilt für alle Heimspiele bis zum Saisonende, um die Schar der Nasenbärenfans und deren Anfeuerungslautstärke doch deutlich zu erhöhen. Die Nacht für die Rostocker Spieler wird dann kurz, denn am Sonntag (14.30 Uhr) steht schon die nächste Partie bei der Reserve der Bissendorfer Panther (12 Punkte, 5.) an. Nach Hannover werden die Rostocker Nasenbären einen größeren Kader mitnehmen, denn nur ein Sieg über die Panther-Reserve kann die angestrebte Tabellenspitze bringen. Das Heimspiel gewannen die Rostocker mit 12:5 Toren doch recht deutlich.

rkud

© LUPCOM media