Keeper Marcus Strohschen hielt den Sieg ganz fest

3. Spieltag Landesliga HH:  SG Hamburg 5:6 NASENBÄREN II (0:1, 2:1, 3:4)

 

HAMBURG, 15.05.2011,  

Fast unerwartet gut spielt die Reserve der Rostocker Nasenbären in der Landesliga Hamburg mit. Am Samstag gewann das zweite Team im Inline-Skaterhockey bei der SG Hamburg knapp, aber hochverdient mit 6:5 (1:0, 1:2, 4:3) und liegt jetzt punktgleich mit fünf weiteren Mannschaften durch das 24:21-Torverhältnis auf dem 3. Platz. In den ersten beiden Dritteln passierte nach Toren nicht allzu viel. Die Nasenbären-Reserve legte durch Tommy Jacobs zum 1:0 (5.) und Christoph Karl Matyschiok zum 2:1 (27.) jeweils vor, mussten aber zweimal auch den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen. Erst im letzten Spielabschnitt kamen die Rostock zunehmend zu klaren Chancen und auch Tore. So erzielten zweimal Robert Eichelbaum und dann wieder Christoph Karl Matyschiok einen 5:3-Vorsprung. Eher Kapitän Felix Birkholz eine gute Minute vor dem Spielende mit dem 6:3 noch einmal nachlegte. Diese sechzig Schlusssekunden wurden dann für die Nasenbären noch einmal richtig kritisch. Die Hamburger nutzten zwei Unaufmerksamkeiten in der Abwehr der Gäste und verkürzten noch einmal auf 5:6 Tore. Den Rest für den Erfolg der Rostocker Nasenbären II besorgte dann Keeper Marcus Strohschen, der schon zuvor mit tollen Paraden glänzte und so auch am Ende die Hamburger Angreifer schier zur Verzweiflung brachte. Er hielt im wahrsten Sinne des Wortes den Sieg seiner Mannschaft fest, die jetzt erst einmal bis zum Spiel am 18. Juni in Schlutup eine Pause hat. In der Spielerstatistik der zweiten Mannschaft liegt derzeit Felix Birkholz mit 13 Punkten (11 Tore und 2 Vorlagen) vor Robert Eichelbaum (7) und Tommy Jacobs (6).

Rostocker Nasenbären II: Marcus Strohschen – Felix Birkholz (1 Tor / 1 Vorlagen), Robert Eichelbaum (2/1), Olaf Marx, Michael Ode, Jan Saefkow, Marcel Heller, Tommy Jacobs (1/0), Anne-Sophie Hubert, Axel Stark, Marcel Dachner und Christoph Karl Matyschiok (2/1).

K.

Die Nasenbären-Reservisten Robert Eichelbaum, Tommy Jacobs, Michael Ode, Jan Saefkow, Marcel Heller, Axel Stark und Anne-Sophie Hubert (stehend v. l.) sowie Olaf Marx, Marcel Dachner, Felix Birkholz, Christoph Karl Matyschiok und Marcus Strohschen (kniend v. l.) mischen in der Landesliga Hamburg bisher richtig gut mit.

Die Nasenbären-Reservisten Robert Eichelbaum, Tommy Jacobs, Michael Ode, Jan Saefkow, Marcel Heller, Axel Stark und Anne-Sophie Hubert (stehend v. l.) sowie Olaf Marx, Marcel Dachner, Felix Birkholz, Christoph Karl Matyschiok und Marcus Strohschen (kniend v. l.) mischen in der Landesliga Hamburg bisher richtig gut mit.  Foto: Verein privat

© LUPCOM media