Samstag mit doppeltem Nasenbären-Match

PREVIEW 4. Spieltag 2.BuLi-Nord:
NASENBÄREN I vs. Bissendorfer Panther II, Sa. 07.05.2011, 19:00 Uhr


ROSTOCK , 04.05.2011,   

Für die Fans der Rostocker Nasenbären gibt es am Sonnabend in der Sporthalle Bertha-von-Suttner-Ring in Toitenwinkel eine besondere Premiere. Sie können die gesamte Garde des Inline-Skater-Hockey-Clubs aus der Hansestadt in einer Doppelveranstaltung erleben. Wie gewohnt spielt um 19.00 Uhr das Bundesligateam der Bärenbande in der zweiten Liga Nord. Dabei erwarten die Rostocker Nasenbären (4:2, 5.) die Reserve des deutschen Spitzenteams Bissendorfer Panther (8:4, 3.) zum Meisterschaftsspiel. Nach dem 6:7-Pokal-Aus gegen Bernhardswald müssten die Rostocker Gastgeber eigentlich auf Wiedergutmachung aus sein, aber ein Spaziergang wird es nicht. Gerade in der Spielpraxis und dem Zusammenwirken mangelte es der Truppe um Kapitän Christian Herrmann im Pokalmatch. Hier muss sich gegen die Panther-Reservisten am Samstag einiges tun, um erfolgreich zu sein. Die Gäste mit bisher sieben Meisterschaftsspielen scheinen da im Vorteil zu sein. Schon ab 16.30 Uhr schickt Felix Birkholz seine Nasenbären-Reservisten auf die Platte. Die Rostocker, die ihr erstes Meisterschaftsspiel gegen Bergedorf mit 9:5 in der Landesliga Hamburg gewinnen konnten, treffen in der Heimpartie auf den Tabellennachbarn HNT Flames aus Hamburg, die gegen Bergedorfs Lizards mit 8:3 gewannen und bei den Schlutup Stichlinge knapp mit 7:8 unterlagen. „In der vergangenen Saison haben die Flames von 18 Spielen nur 2 Spiele verloren. Deswegen gehe ich davon aus, dass sie in diesem Jahr wieder sehr gut aufgestellt sind. Für uns ist das das erste Ligaspiel vor heimischer Kulisse. Es wird sehr schwer werden und ich hoffe wir können es für uns entscheiden. Momentan sieht es so aus, dass wir im Kader zwei Torhüter haben und fast in Bestbesetzung spielen können“, so der Chef der zweiten Rostocker Mannschaft.


K.
© LUPCOM media