BISHL Junioren U19

Rostocker Nasenbären – TSG Bergedorf Lizards 6:4 (0:0, 4:1, 2:3)

 

Nasenbär Tony Schulze mit drei Toren

 

BERLIN      Nach der zuletzt deutlichen 0:14-Auswärtsniederlage bei den Red Devils in Berlin nutzten die Junioren U19 der Rostocker Nasenbären am Sonntag den Heimvorteil für ihren zweiten Saisonsieg 2018. Die Inline-Skaterhockey-Cracks aus der Hansestadt bezwangen die TSG Bergedorf Lizards aus Hamburg vor 200 Zuschauern im WIRO-Sportcenter in Toitenwinkel mit 6:4 (0:0, 4:1, 2:3) und sind jetzt in der Tabelle der Liga mit sechs Punkten auf dem dritten Platz. Nach anfänglichem Abtasten und einem torlosen unentschiedenen Ausgang im ersten Drittel, blieb es im zweiten Teil nach der Rostocker Führung durch Tony Schulze bis zum 1:1 (29.) weiter ein Match auf Augenhöhe. Erst danach kamen die Nasenbären durch Treffer von Caja Fittkau, erneut von Tony Schulze und kurz vor der zweiten Pause durch Kapitän Andreas Schultze zur 4:1-Führung. Mit zwei weiteren Treffern bauten Eric Tackmann und wieder Tony Schulze den Vorsprung auf 6:1 (51.) aus. In der verbleibenden Zeit taten die Einheimischen nur noch das Nötigste, um den Erfolg, der vor allen auf Einzelaktionen basierte, abzusichern.

kudr

Rostocker Nasenbären U16:    Ringo Ulbrich - Max Oehler, Andras Schultze (1 Tor/1Vorlage), Sascha Albrecht (0/1), Finn Bramann, Caja Fittkau (1/0), Beb Duyster, Steven Gruhlke, Paul Reimann, Tony Schulze (3/0), Bjarne Unger, Eric Tackmann (1/0), German Schlegel, Mato Winkler.

© LUPCOM media