Inline-Skaterhockey Rostocker Nasenbaeren am Wochenende

 

Deutsche Meisterschaft der Jugend U16 in Duesseldorf

 

Sieben Mannschaften der Jugend U16 des Inline-Skaterhockey-Nachwuchses spielen in Duesseldorf das Turnier um deutschen Titel

 

Von Renate Kudruhs

 

ROSTOCK.     Nach den Deutschen Meisterschaften der Schueler U13, die zuletzt in Rostock mit einem undankbaren vierten Platz fuer die Rostocker Nasenbaeren endeten, ist der Inline-Skaterhockey-Verein aus der Hansestadt auch mit der Jugend U16 im Kampf um den hoechsten Titel dabei. Der Wettbewerb wird am Wochenende mit sieben Mannschaften in der nordrhein-westfaelischen Landeshauptstadt Duesseldorf ausgetragen.

Am Sonnabend stehen in der Vorrunde fuer die von Trainer Tino Lindstedt betreuten Nasenbaeren-Mannschaft fuenf Vorrundenvergleiche in einem Turnier jeder gegen jeden an. Ein Match in der Vorrunde wird noch am Sonntagvormittag ausgetragen. Die Nasenbaeren-Jugend trifft am Samstag zunaechst auf den ICH Atting, dann auf die Bissendorfer Panther, die Crash Eagles Kaarst, die Eisbaeren Juniors Berlin und auf die Commanders Velbert. Sonntag ist die Deggendorf Pflanz der sechste und letzte Vorrunden-Gegner.

Je nach Vorrunden-Einlauf treffen die vier Erstplatzierung ab Sonntagmittag im Halbfinal aufeinander, um die Mannschaften fuer das kleine und grosse Endspiel zu ermitteln. Die drei anderen Teams spielen noch die Plaetze 5 bis 7 aus.

Zu den Chancen der Rostocker Jugend U16 wollte und konnte sich kein Verantwortlicher aeussern. Es fehle in den letzten beiden Corona-Jahren einfach der Vergleich von Mannschaften ueber den regionalen Bereichen hinaus, so die Begruendung. Zum Jahreshoehepunkt vertreten Mia Warluks, Marie Haack im Tor, Torben Purcz als Kapitaen sowie Stig Lindstedt, Erik Schottmann, Lennart Bonau, Yan Shchebetovskyi, Marlon Rudolphi, Felix Huebner. Luka Schottmann und Tom Ehlert als Feldspieler die Farben des Rostocker Vereins.

Team
© LUPCOM media