Ostsee-Liga 2019/2020: Um Eishockey-Titel in Mecklenburg-Vorpommern

 

Kodiaks zur Punktejagd in der Hauptstadt

 

ROSTOCK.    Nach dem 5:8 und dem 7:8 der Rostock Kodiaks (aus zwei Spielen keinen Punkt) in der Ostsee-Liga beim amtierenden Meister Malchower Wölfe sollen jetzt die ersten Punkte geholt werden. Deshalb lautet das Motto der Rostocker Eishockey-Cracks jetzt „Volle Kraft voraus“. „Als Vizemeister aus der vergangenen Saison möchten wir wieder vorne mitmischen“, so der Teamchef Mirko Bardehle. „Nach einem ‚gewissen Fehlstart‘ muss jetzt etwas Zählbares her.“ Am Sonnabend ab 19.00 Uhr findet im Eislaufstadion Neukölln das erste Aufeinandertreffen mit dem den Männern des OSC Berlin statt. Das Team aus der Hauptstadt unterlag bisher bei den Klink Wikingern mit 2:9 Toren und ist bestrebt, ebenfalls zu punkten. Bisher gab es in der Ostsee-Liga MV erst vier Spiele. Zuletzt unterlagen die Neubrandenburg Blizzards gegen Kink Wikinger glatt mit o:4 Toren.

kudr

Bank
© LUPCOM media