Nasenbären-Nachwuchs spielt im WIRO Sport-Center

ROSTOCK.     Der Nachwuchs der Rostocker Nasenbären spielt am Wochenende ausnahmslos in eigener Halle weitere Pflichtspiele in den BISHL-Wettbewerben. Dabei machen am Sonnabend im WIRO Sport-Center Toitenwinkel (Bertha- von Suttner-Straße) die Schüler U13 ab 13.00 Uhr gegen Polarstern Potsdam den Anfang. Damit treffen die Rostocker (9 Punkte) als Dritter auf den aktuellen Tabellenführer (15 Punkte). In Potsdam zogen die Nasenbären-Schüler mit 1:10 Toren zum Saisonbeginn  den Kürzeren. Ab 14.45 Uhr haben an gleicher Stelle die Nasenbären-Jugend U16 (4./8 Punkte) den Tabellennachbarn TG Bergedorf/Lüneburg (5./7) zum Gegner. Die Schützlinge von Trainer Jürgen Brümmer möchten in eigener Halle den 6:5-Sieg vom Hamburg gerne wiederholen.
Der Sonntag ist dann im WIRO Sportcenter den jüngsten und den ältesten Inline-Skaterhockey-Nachwuchscracks vorbehalten. Die Nasenbären-Bambinis spielen ab 10.00 Uhr ihr Heimturnier, an dem insgesamt sechs Vertretungen teilnehmen. Das Wochenende beenden die Nasenbären-Junioren U19 (4./9 Punkte) ab 14.30 Uhr mit der Partie gegen die TSG Bergedorf Lizards (5./6 Punkte). Auswärts waren die Rostocker mit 9:4 recht erfolgreich.
kudr

Junioren
© LUPCOM media