BISHL: Dritte Turnierrunde der Bambinis U10 in Fürstenwalde

 

Team 1 der Nasenbären-Bambinis gewinnen alles

 

Von Klaus-Peter Kudruhs

 

FÜRSTENWALDE.      Das dritte komplette Saison-Turnier der jüngsten Rostocker Nasenbären in Fürstenwalde wurde zur Demonstration dessen, was in letzter Zeit im Inline-Skaterhockey-Verein der Hansestadt für die Entwicklung getan wurde. Gemeinsam mit den Trainern Christian Ciupka und Michal Bezouska reisten viele Eltern mit nach Fürstenwalde, um die 20 Nasenbären-Mädels und –Jungen als Helfer zu unterstützen und bei den Spielen gegen die anderen fünf Vertretungen aus Berlin und Brandenburg anzufeuern. „Angesichts des derzeitigen Ansturms auf unsere Laufschulen und das konkrete Training der Bambinis, bleibt uns nichts anderes übrig, als bei den Turnieren mit zwei Vertretungen an den Ablauf zu gehen“, so die Erklärung von Nasenbären-Nachwuchskoordinator Gunnar Gläser. Und dies doch mit Erfolg, wie die Trainer bestätigten. „Nach fast drei Stunden Anreise mit dem Bus meisterten unsere Teams die jeweils sechs Vergleich recht gut. So stehen für die erste Mannschaft sechs Siege und ein erster Turniersieg in dieser Serie zu Buche. Unsere jüngere zweite Vertretung konnte da erwartungsgemäß noch nicht mithalten. Aber hier ging es auch um entsprechende Spielpraxis“, erklärte Christian Ciupka im Nachhinein.

Der Auftakt der Rostocker Bambinis I gegen die Red Devils II aus Berlin gestaltete sich mit einem 1:0-Sieg vielversprechend. Gegen die Märkischen Löwen (3:0), die Sputniks Fürstenwalde (5:1), Red Devils Berlin I(5:3) und die Eisbären Juniors (2:1) konnte eine weitere Leitungssteigerung nachgewiesen werden. Der 12:0-Erfolg gegen die jüngere Rostocker Mannschaft gehörte so nur zum Programm. Die Nasenbären-Bambini II wehrte sich gegen die beiden Red Devils-Teams (2:9, 0:5) tapfer, konnten die Niederlagen aber noch nicht verhindern. Auch noch nicht gegen die Sputniks Fürstenwalde (0:5) und die Eisbären Juniors (0:4).

Rostocker Nasenbären I:   Paul Marquardt – Jason Hoppe, Friedrich Rehaag, Wilhelm Rehaag, Greta Sundt, Bruno Ockert, Maciej Dydek, Fiete Wendt, Emma Marie Glock, Marlene Tomkowicz, Felix, Wilken.

Rostocker Nasenbären II:  Mieke Rudolphi - Greta Puckhaber, Hans Bardehle, Mavi Klein, Paul Otto Glock, Sophie Hameister, Luca Brendicke, Hannes Marquardt, Selina Zuther.

Bambini
© LUPCOM media