BISHL Bambinis – letztes Turnier der Saison 2018

 

Bambinis mit drei Siegen im Heimturnier

 

ROSTOCK.     Am Sonnabend ging es im WIRO-Sport-Center in Toitenwinkel (Bertha-von-Suttner-Ring) noch einmal schnell und quirlig zu. Letztmalig in dieser Saison waren fünf Mannschaften der jüngsten Inline-Skaterhockey-Cracks U10 in dieser Saison in Aktion. Die zwei Mannschaften der Rostocker Nasenbären-Bambinis hatten die kleinen Polarsterne Potsdam, die Red Devils aus der Hauptstadt und die brandenburgische Teamgemeinschaft Löwen, Sputniks und Griffins zu einem fast vierstündigem Turnier zu Gast. Der ECC Preußen Berlin war nicht angereist, was der Tatsache aber keinen Abbruch, dass die Jüngsten aus allen Mannschaften noch einmal zeigten, was sie schon alles drauf haben. Die erste Mannschaft der Rostocker Hausherren kam diesmal zu Siegen über die Löwen, Sputniks und Griffins (10:0), über die Berliner Roten Teufel (5:2) und über die eigene zweite Mannschaft (4:0). Verloren wurde nur gegen den Polarstern (1:5). Die jüngere zweite Vertretung konnte diesmal keinen Sieg erringen, hatte nach Niederlagen gegen die Teamgemeinschaft aus Brandenburg (0:8) und gegen Potsdam (1:14) sowie gegen die Red Devils 0:14 leider keine Überraschung auf der Kelle.

kudr

© LUPCOM media