BISHL – Nord-Ost: Jugend U16

Holtenau Huskies - Rostocker Nasenbären 0:14 (0:5, 0:6, 0:3)

 

Nasenbären-Jugend mit Kantersieg in Kiel

 

KIEL   Nach dem knappen Erfolg der Rostocker Nasenbären Jugend U16 über den Spitzenreiter Red Devils (5:4) aus Berlin hielten sich die Schützlinge von Trainer Jürgen Brümmer in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt ebenfalls schadlos. Der Rostocker Nachwuchs landete gegen die Holtenau Huskies mit 14:0 (5:0, 6:0, 3:0) einen Kantersieg. Ausschlaggebend für dieses deutliche war eine konzentrierte und mannschaftlich geschlossene Spielweise, die auch darin zum Ausdruck kam, dass elf der insgesamt 14 Treffer durch ein gebundenes Spiel entstanden. So waren am Ende sechs Nasenbären-Akteure gegen die Huskies im Abschluss erfolgreich. Am häufigsten mit fünf Toren traf Sascha Albrecht. Selbst in Unterzahl gelangen schon im ersten Drittel Treffer. Wenn die Rostocker Defensive einmal nicht ganz auf dem Posten waren, standen mit Vicent Both und Stephan Steinke beide Keeper ihren Mann. Sie freuten sich am Ende, dass sie ihren Kasten sauber halten konnten. Die Nasenbären schoben sich nach vier Spielen jetzt als Tabellenvierte mit neun Punkten an die Medaillenplätze heran.

kudr

Rostocker Nasenbären:   Vincent Both, Stephan Steinke – Bjarne Unger (3 Tore/ 1 Vorlage), Caja Fittkau (2/2), Sascha Albrecht (5/1), Mathieu Duyster, Maurice Dragon (2/2), Arthur Kreuz (1/0), Ernest Schlegel 0/1), Kjell Unger, Eric Tackmann (1/3), Anton Trautmann, Lucas Trojan (0/1).

© LUPCOM media