BISHL – Nord-Ost: Jugend U16

Red Devils Berlin - Rostocker Nasenbären 8:2 (1:0, 5:1, 2:1)

 

Nasenbären-Jugend unterliegt beim Spitzenreiter

 

BERLIN    Wie fast erwartet unterlag die Jugend U16 der Rostocker Nasenbären in ihrem Inline-Skaterhockey-Match beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer Red Devils in Berlin mit 2:8 (0:1, 1:5, 1:2). Die Gäste von der Küste spielten eigentlich ein ganz starkes erstes Drittel, kassierten aber einen unglücklichen Gegentreffer. Der zweite Teil der Partie war auf Rostocker Seite dann auch noch Pech im Spiel. Neben Rollenbruch und wohl durch die Hitze verursachtes Erbrechen eines Spielers auf der Fläche brachten die Nasenbären einige hochkarätige Chancen nicht in Treffer um. Nur Caja Fittkau traf auf Vorlage von Bjarne Unger zum 1:4 (15.) und weckte eine kleine Hoffnung. Der letzte Spielabschnitt sah auf Rostocker Seite in der Defensive richtig gut aus. Aber in Richtung gegnerisches Tor hatte nur Anton Trautmann Erfolg. Sascha Albrecht legte vor und Anton erzielte das 2:7 (22.), was aber die am Ende zu hohe Niederlage nicht verhinderte. Der Rostocker Coach Jürgen Brümmer war dennoch mit der Leistung seiner Mannschaft nicht unzufrieden.

kudr

Rostocker Nasenbären:  Vincent Both, Stephan Steinke – Bjarne Unger (kein Tor/1 Vorlage), Caja Fittkau (1/0), Sascha Albrecht (0/1), Maurice Dragon, Nils Herzog, Mathieu Duyster, Arthur Kreuz, Ernest Schlegel, Eric Tackmann, Anton Trautmann (1/0), Lucas Trojan, Kjell Unger.

© LUPCOM media