BISHL – Regionalliga Ost mit den Rostocker Nasenbären

 

Nasenbären wollen Tabellenspitze behaupten

 

ROSTOCK      Als läuft derzeit richtig gut für die Rostocker Nasenbären (1./12 Punkte), die in der Meisterschaft der Regionalliga nach vier Spielen noch ohne Niederlage sind und zuletzt auch den BISHL-Pokal in Berlin eroberten. Die Tabellenspitze wollen die Inline-Skaterhockey-Cracks von der Küste auch am Sonnabend weiter verteidigen und mit dem fünften Saisonsieg möglichst noch ausbauen. Dazu ist ab 16.30 Uhr im Berliner Poststadion eine BISHL-Auswahl (3./6 Punkte), die nach dem Ausscheiden des ESC Berlin kurzfristig deren Spiele übernahm, zu bezwingen. „Die junge Berliner Mannschaft ist nicht zu unterschätzen“; meinte Spielertrainer Christian Ciupka im Vorfeld. „Das Team hat schon zwei Begegnung gewonnen und war zuletzt nur dem amtierenden Meister Powerkrauts Berlin mit 8:12 unterlegen.“ Entsprechend gerüstet wird das für Samstag bestmögliche Nasenbären-Aufgebot in die Hauptstadt reisen.

kudr

© LUPCOM media