Aktuelles über Inline-Hockey in Rostock

Juniorenpokal: Mit Achtungserfolg gegen Baden-Württemberg

Beim zweitägigen Junioren-Ländercup für Inline-Skaterhockey-Auswalteams U19 vertraten die Rostocker Nasenbären unter Trainer Christian Ciupka das Land Mecklenburg-Vorpommern. Wie im Vorfeld des Turniers schon vom Coach geäußert, war die MV-Mannschaft im Sechserfeld das mit Abstand jüngste Team und so auch nur  …mehr »

Als MV-Auswahl zum Ländercup der Junioren

Die Anschlusskader zum Männerteam der Rostocker Nasenbären stehen am Sonnabend und Sonntag als Landesauswahl von Mecklenburg-Vorpommern vor einer weiteren Herausforderung. Unter Anleitung von Trainer Christian Ciupka starten die Inline-Skaterhockey-Nachwuchscracks beim Deutschen Ländercup im Berliner Poststadion Lehrter Straße. „Angesichts der starken Konkurrenz sind unsere Jungen krasser Außenseiter“, so der Coach. „Aber wenn wir weiter voran kommen wollen, dann müssen wir uns solchen IHSD-Wettbewerben stellen.“ Da anderswo im Land erst ganz zarte Pflänzchen in Sachen Skaterhockey wachsen, soll mit der Teilnahme in der Hauptstadt ein Zeichen gesetzt werden. „Unser Team wird aus unseren Juniorenspielern bestehen und durch die stärksten Jugendspieler ergänzt werden“, informierte Christian Ciupka. „Mal sehen, wie sie Im Konzert der anderen fünf Mannschaften mithalten können.“  …mehr »

Mit mächtig Dampf zum Auswärtssieg

FREDERSDORF Das Jugendteam der Rostocker Nasenbären hatte sich auswärts bei der Teamgemeinschaft Löwen/Sputniks in Fredersdorf den zweiten Saisonsieg in der Berlin-Brandenburg-Liga Jugend U16 für Inline-Skaterhockey …mehr »

Nasenbären-Schnupperkurs in Groß Lüsewitz

ROSTOCK Gemeinsam mit dem Kulturhistorischen Verein Groß Lüsewitz, in Persona Frau Priebke, führten der Nasenbären-Vereinschef und Trainer Christian Ciupka und Coach Ralf Behrens am Sonnabend in der Sporthalle des Dorfes im  …mehr »

Regionalliga Ost - Junge Nasenbären weiter im aktiven Lernprozess

Wie schwer es mit der Neuformierung der Nasenbären-Bande wird, wussten die Verantwortlichen des Rostocker Inline-Skaterhockey-Clubs von vornherein. „Es wird ein steiniger und langer Weg. Das stehen, wie am Wochenende, Siege und Niederlagen oft dicht nebeneinander. Letztendlich kommt es darauf an, wie die besonders jungen Akteure damit umgehen, und ob sie sich durchbeißen wollen“, so Nasenbären-Chef und Spielertrainer Christian Ciupka. In den beiden Partien in der Hauptstadt bot er jeweils sechs Juniorenspieler auf, um sie weiter im aktiven Lernprozess zu haben. Gegen den Spitzenreiter Powerkrauts Berlin war dann beim 4:18 (3:7, 1:5, 0:6) auch nichts zu holen. „Als wir uns alle an die Spielfläche gewöhnt hatten und besser ins Spiel kamen, waren wir bis auf 4:7 dran. Doch weitere fünf Treffer noch im zweiten Drittel nahmen  …mehr »

„AOK“- Inline Hockey Sommercamp 22.-26.08.2016

Wer zum Abschluss der Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern eine Woche für den sportlichen Alltag wieder richtig in Form kommen will und im  …mehr »

Rostocker Nasenbären in der Regionalliga Ost

Nasenbären bei Spitzenreiter und Schlusslicht

ROSTOCK Ein Programm mit sehr unterschiedlichen Vorzeichen haben die Männer der Rostocker Nasenbären (5./3 Punkte aus zwei Spielen) am Wochenende in der Inline-Skaterhockey-Regionalliga Ost zu absolvieren. Am Sonnabend sind die  …mehr »

ISH-Liga Berlin-Brandenburg der Schüler U13

Nasenbären-Schüler mit Sieg und zwei Niederlagen

BERLIN / POTSDAM Am Wochenende musste das neuformierte Team der Schüler U13 der Rostocker Nasenbären gleich dreimal in der Berlin-Brandenburg-Liga für Inline-Skaterhockey Farbe bekennten. Am Sonnabend wurde bei den Red  …mehr »

© LUPCOM media