Rostocker Nasenbären in der Regionalliga Ost

 

Zum Vorrunden-Schluss kommen die Spreewölfe

 

ROSTOCK    Für die Inline-Skaterhockey-Cracks aus der Hansestadt werden die Spiele der Vorrunde in der Regionalliga Ost am Sonnabend um 19.00 Uhr mit einem Heimspiel im WIRO-Sportcenter Bertha-von-Suttner-Ring in Toitenwinkel abgeschlossen. Die Rostocker Nasenbären (2./30 Punkte aus 13 Begegnungen) erwarten hier mit den Spreewölfen aus Berlin den Tabellendritten(26 Punkte aus 13 Begegnungen). „Von unserer Seite können wir die Sache ganz locker angehen. Der zweite Platz ist uns nicht zu nehmen. Trotzdem wollen wir gewinnen“, so die Ansage von Spielertrainer Christian Ciupka. Das Hinspiel hatten die Rostocker mit 11:6 Toren schon für sich entscheiden können. Interessant kann der Ausgang noch werden, wenn es um den dritten Vorrundenplatz geht. Zwischen den Spreewölfen und dem ESC Berlin entscheidet sich, wer der Kontrahent im ersten Play-Off-Match der Rostocker Nasenbären am September  ab Uhr im WIRO-Sportcenter ist.

Am Samstag wird es auch das letzte Saisonspiel 2016 der Nasenbären-Schüler U13 (3./18 Punkte) geben. Der aktuelle Dritte erwartet ab 16.00 Uhr in der Halle in Toitenwinkel den Tabellenführer Red Devils Berlin I (24 Punkte) zum Spitzenspiel. Der Nasenbären-Nachwuchs wird sich im November als Vertreter von Mecklenburg-Vorpommern noch an den Deutschen Meisterschaften dieser Altersklasse beteiligen.

kudr

© LUPCOM media