ISH-Liga Berlin-Brandenburg der Schüler U13

Rostocker Nasenbären – Red Devils Berlin II 9:3 (3:1, 4:1, 2:1)

 

Kapitän Nils Herzog macht allein sieben Tore

 

ROSTOCK      Egal, wie das letzte Saisonmatch der Schüler U13 der Rostocker Nasenbären am Sonnabend gegen Spitzenreiter Red Devils Berlin I ausgeht, die Bronzemedaille in der Berlin-Brandenburg-Meisterschaft hat das Team um Trainer Jürgen Brümmer schon sicher. Der Rostocker Nasenbären-Nachwuchs festigte diese Position mit einen sehr sicheren 9:3-Sieg über die Red Devils II. Wenn man nur die Tore zählt, dann brachte Kapitän Nils Herzog bis zum 7:2 allen die Sieg-Treffer im Berliner Kasten unter. Im letzten Spielabschnitt legte Caja Fittkau dann noch zweimal nach. „Insgesamt haben natürlich alle zwölf Akteure ihren Anteil an unserem Erfolg“, war Trainer Jürgen Brümmer mit der Leistung der Mannschaft zufrieden. „Alle spielten in der Abwehr gut und machten es Florian Lange im Tor recht leicht, die Angriffe der Berliner Gäste abzuwenden. Nach vorne spielend hatte unser Kapitän einfach die beste Übersicht und immer eine gute Kelle für den Abschluss.“ Dem 3:1 im ersten Teil folgte dann ein 4:1 im zweiten Drittel. Dieser recht große Vorsprung verleitete die Nasenbären-Schüler im dritten Abschnitt zu einigen Lässigkeiten, die mehr Treffer als das 2:1 verhinderten.

kudr

Rostocker Nasenbären:   Florian Lange – Nils Herzog (7 Tore/ 1 Vorlage), Kjell Unger, Louis Ross (0/2), Stig Lindstedt, Caja Fittkau (2/0), Ernest Schlegel, Marlon Rudolphi, Luka Schottmann, Erik Schottmann, Rikke Völker, Hanna Ehlert..

© LUPCOM media