Zum Vereinsjubiläum ein Abschiedsspiel

10 Jahre Rostocker Nasenbären


Rostock

Die Inline-Skaterhockey-Cracks der Rostocker Nasenbären haben in ihrer zehnjährigen Vereinsgeschichte eine Menge geschafft, denn mit zwei Herren-Mannschaften in der Bundesliga und Regionalliga sowie der drei Teams der Jugend, Schüler und Bambinis jagen gleich fünf Vertretungen auf Rollen dem orangenen Ball nach. Hinzu kommen die beiden Laufschulen für Anfänger und Fortgeschrittene auf Inlineskater in Rostock und seit März dieses Jahres auch in Sanitz. Vergessen soll natürlich auch nicht das Eishockeyteam der Rostock Kodiaks sein, das zum Verein gehört und in der Ostseeliga schon Landesmeister war und zuletzt Bronze gewann. Insgesamt können so gut 150 Vereinsmitglieder mit den Fans dieser Tage das erste runde Jubiläum feiern. „Wir werden da aber keine große Party steigen lassen, dazu gibt es gegenwärtig andere Baustellen im Verein, die für unser Fortbestehen viel wichtiger sind“, so der Vorsitzender Christian Ciupka. „Die Meisterschaften der einzelnen Altersklassen sind im Jubiläumsjahr 2015 fast gelaufen. Dabei werden die Schüler U13 in der Berlin-Brandenburg-Liga wohl ganz weit vorne einkommen und so auch wieder an den Deutschen Meisterschaften im Herbst teilnehmen. Das ist diesmal der größte sportliche Erfolg.“ Ansonsten gibt es viel Arbeit, um alle Voraussetzungen für den Bau einer eigenen Trainings- und Wettkampfstätte zu meistern, damit sich für alle Nasenbären und ihren Sport die Bedingungen für die nächsten zehn Jahre deutlich verbessern. So wird am Sonnabend die Jubiläumsfeier eher eine Wiedersehensfete. Der frühere verdienstvolle Rostocker Torhüter Felix Thomas, der heute in Hamburg als Kriminalist arbeitet, hängt seine Inlineskater an den Nagel und stellt die Kelle aus beruflichen Gründen endgültig in die Ecke. Dafür gibt es ein Abschiedsspiel am Samstagabend ab 19.00 Uhr in der OSPA Arena. Aus ehemaligen und heute aktuellen Nasenbären hat der „Kommissar mit der Maske“ zwei Mannschaften zusammengestellt und zur „Gegenüberstellung“ in die Arena an der Tschaikowskistraße einbestellt. Man will zu testen was jeder noch so drauf hat. Das wird sicher ein Spektakel, zu dem alle Nasenbären-Fans ganz herzlich eingeladen sind. Zur Einstimmung auf dieses Spiel trifft sich die Nasenbären-Reserve schon um 16.00 Uhr an gleicher Stelle zum Regionalliga-Match gegen den ganz starken aktuellen Tabellenzweiten Red Devils aus Berlin.
rkud

Felix Thomas
Der „Kommissar mit der Maske“ Felix Thomas hat zum 10. Vereinsjubiläum der Rostocker Nasenbären und zu seinen Abschied zwei Mannschaften aus früheren und heute noch aktiven Nasenbären zusammengestellt, die gegeneinander spielen werden.
Foto: Verein/ Freya Hagen