Nasenbären zum Saisonschluss in Hannover

Zweite Bundesliga Nord
TGW Kassel Wizards - Rostocker Nasenbären 20:4 (9:1, 5:2, 6:1)


Rostock
Die Rostocker Nasenbären (5./12 Punkte und 21 Minustore) bestreiten als erste Mannschaft in der zweiten Bundesliga Nord für Inline-Skaterhockey ihr letztes Spiel in der Saison 2015. Nach fünf Niederlagen in Folge haben die Rostocker alle Chancen auf die Play-off-Runde verspielt. Mit einem Sieg beim Tabellenletzten Hannover Hurricanez (7./5 Punkte)) am Sonnabend ab Uhr in der Sporthalle 1 Am Mühlenberger Markt in der niedersächsischen Landeshauptstadt geht es nur noch darum, nicht ganz das Gesicht vor den Fans zu verlieren. Spielertrainer und Vereinschef Christian Ciupka formuliert dies so: „Jetzt heißt es am Samstag in Hannover einen versöhnlichen Abschluss zu finden.“ Das Hinspiel gewannen die Nasenbären mit eigentlich 17:4 Toren deutlich. Sie könnten aber bei einer erneuten Niederlage noch weiter in der Tabelle abfallen. Die Nasenbären-Reserve (6./3 Punkte) spielt am Sonntag (15.30 Uhr Im Berliner Poststadion) beim aktuellen Tabellenführer der Regionalliga Ost (Staffel 2) ESC Berlin (1./21Punkte). In eigener Halle kassierten die Rostocker eine 4:8-Niederlage.
rkud

© LUPCOM media