Nasenbären-Jugend ohne Chance

Rostocker Nasenbären – Red Devils Berlin 1:17 (1:4, 0:5, 0:7)


ROSTOCK, 30.05.30
Nach bisher zwei Erfolgen in der Jugendliga Berlin-Brandenburg für Inline-Skaterhockey konnte das U16-Team der Rostocker Nasenbären in der eigenen OSPA Arena erneut nicht erfolgreich sein. „Die Red Devils aus Berlin waren für uns schlichtweg zwei Nummern zu groß“, musste sich am Ende auch Rostocks Coach Jürgen Brümmer eingestehen. „Von der vollen Bank der Gäste wurden wir schnell abgehängt und dann im letzten Drittel deklassiert.“ Nach dem 5:11 im Hinspiel gab es diesmal ein 1:17 (1:4, 0:5, 0:7). Rostocks Kapitän Fabian Herzog blieb es vorbehalten, den einzigen Treffer der Gastgeber mit einem Solo zu erzielen. Bei den U16-Nasenbären fehlten einige wichtige Akteure, unter anderem Luca Alexander Fronk, Nils Herzog und Cedric Worch.
rkud

Rostocker Nasenbären:   Fabian Hartwig - Steve Gruhlke, Fabian Herzog (1 Tor/ keine Vorlage), Lukas Wulf, German Schlegel, Mato Winkler, Max Oehler, Andreas Schultze, Eric Kutschera, Bjarne Unger, Benett Tyler Musch.

© LUPCOM media