Nasenbären-Schüler mischen kräftig mit

Nasenbären-Schüler U13 im Winter-Cup 2015


ROSTOCK, den 12.02.2015
Gemeinsam mit U13-Schülern der Löwen (Fredersdorf) und Sputniks (Fürstenwalde) aus Brandenburg haben sich die Rostocker Nasenbären in dieser Altersklasse für den Winter-Cup 2015 als Teamgemeinschaft zusammengeschlossen und bereits zwei Runden mit weiteren Mannschaften aus Berlin und Hamburg in diesem Übergangswettbewerb bis zum Beginn der überregionalen Meisterschaft bestritten. Dabei schaffte die Mannschaft, die nur wegen der Winterferien in dieser ungewohnten Besetzung spielt, bisher vier Siege. Gewonnen wurde gegen StraTuS Berlin (14:2), gegen die Polarsterne aus Potsdam (7:1) jeweils in Berlin sowie gegen die TSG Bergedorf Lizards (13:0) und gegen die Berliner Red Devils (7:2). Mit aktuell 8:0 Punkten und 42:5 Toren mischt die Teamgemeinschaft beim Winter-Cup gut mit. Beim dritten Turnier am 14. März in Rostock wird dann das neue Schülerteam der Nasenbären ihren alleinigen Saisonstart haben. In Berlin Und Hamburg begleitete Mirko Bardehle die jungen Nasenbären, die in der gemeinsamen Mannschaft spielten: „Das Team wurden durch den Trainer der Sputniks geleitet. Er stellte das Team gut auf und so fiel es den Kindern nicht schwer, die Begegnungen zu gewinnen. Es war zu sehen, dass es allen viel Spaß bereitete. In der Rostocker Reihe waren Roman Faust und Fritz Arthur Treite aus der bisherigen Bambini Mannschaft dabei sowie Caja Fittkau, Nils Herzog und Keeper Florian Lange, er ließ keinen Ball ins Tor, dabei. Als Bestandteil der gesamten Mannschaft zeigten unsere Akteure ihre Klasse und konnten so manches Tor für sich verbuchen. Gut auch schon die Einbindung der Jüngeren in das Spiel.“ In Hamburg spielten dann Bjarne und Kjell Unger für Caja und Nils. Sie machen ihre Sache ebenfalls sehr gut.
rkud
© LUPCOM media