Rostocker Nasenbären-Schüler  strahlen in Silber

Nasenbären-Schüler U13 in letzten Meisterschaftsspielen


FÜRSTENWALDE, den 13.09.2014
In der brandenburgischen Kleinstadt hatten die Rostocker Nasenbären-Schüler U13 ihre letzten beiden Spiele 2014 in der Berlin-Brandenburg-Liga für Inline-Skaterhockey auszutragen. Und dies taten die Schützlinge von Trainer Jürgen Brümmer mit Bravur. Zunächst wurden die Potsdamer Polarsterne mit 13:1 Toren mehr als deutlich besiegt und danach gab es gegen die SG Löwen/Sputniks aus Berlin noch einen starken 7:3-Erfolg. „Für uns ging es um eine Medaille, so waren alle sehr nervös vor den beiden letzten Meisterschaftsspielen“, so der Coach im Nachhinein. „Auf der Fläche dann von alle ein sehr engagiertes Auftreten.“ Und das brachte letztendlich für das Rostocker Schülerteam die Silbermedaille, für alle die erste in einer Meisterschaft auf Rollen. Mit 16 Punkten kamen die Rostocker Nasenbären hinter dem ECC Preußen Berlin (18 Punkte) auf Platz 2 ein. Insgesamt gab es für die Schüler U13 aus der Hansestadt sieben Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlagen in zehn Vergleichen. In der letzten siegreichen Begegnungen drehten die Nasenbären-Schüler besonders nach dem Seitenwechsel auf und demonstrierten Spielwitz, Konzentration und Kondition. Im Glanz der Silbermedaille erstrahlen nun als beteiligte Akteure Florian Lange, Max Rathsack, Caja Fittkau, Gina Sophie Laaser, Lukas Wulf, Erik Kutschera, Kjell Unger, Luca Alexander Fronk, Max Oehler, Bjarne Unger, Nils Herzog, Jamie Colin Teichmann und Lucas Johannes Trojan.
rkud

© LUPCOM media