Erster Heimauftritt mit zwei Niederlagen

ROSTOCK, den 31.08.2014
Etwas mehr hatte sich das Jugendteam U16 der Rostocker Nasebären ebenfalls unter Trainer Jürgen Brümmer beim ersten Heimauftritt in der OSPA Arena wohl doch vorgenommen. Aber am Ende des Turniers standen zwei Niederlagen für die Hausherren zu Buche. Im Auftaktspiel gegen den Tabellenführer ECC Preußen Berlin mussten die Rostocker in allen Belangen viel Lehrgeld zahlen. Mit dem 0:17 (0:8, 0:6, 0:3) fiel die Niederlage dann auch entsprechend aus. „Ein Ehrentreffer wollte uns einfach nicht gelingen“, ärgerte sich Ole Grau, der an diesem Tag gar nicht traf. „Die Berliner waren einfach zu schnell für uns.“ Im zweiten Spiel sagen die Rostocker schon deutlich besser aus. Aber durch einige Abwehrfehler besonders im letzten Drittel gab es gegen die SG StraTus Berlin mit dem 8:12 (2:3, 4:4, 2:5) eine weitere Niederlage. „Nur bis zum 6:4 Anfang des zweiten Spielabschnittes haben wir die Übersicht behalten“, meinte Yannick Möbius, der wie Leon Görgen zweimal einloggte. Durch diese Punktverluste rutschte die Nasenbären-Jugend in der Tabelle erst einmal auf Platz 4 ab, hat aber am Sonnabend zwei Möglichkeiten diese Position doch noch auf einen Medaillenplatz zu verbessern.

Rostocker Nasenbären:  Florian Hartwig – Tom Kutschera, Steven Gruhlke, Ole Grau, Cedric Worch (kein Tor/ 1 Vorlage), Leon Görgen (2/1), Yannick Möbius (2/2), Andreas Schulze (1/0), Fabian Herzog, Mato Winkler, Gina Sophie Laaser, Luca Alexander Fronk (3/1), Caja Fittkau (0/1) und Eric Kutschera.
rkud
© LUPCOM media