Nasenbären-Jugend in zwei weiteren Meisterschaftsspielen

Nasenbären-Jugend mit Sieg und Niederlage


BERLIN, den 05.07.2014
Fünf Mannschaften der Jugend streiten in der Berlin-Brandenburg-Liga für Inline-Skaterhockey um die Meisterschaft 2014. Nach Niederlagen gegen die Red Devils Berlin (2:12) und die SG Stra/TuS Berlin (0:39 schaffte die Jugend-Vertretung der Rostocker Nasenbären um Teamchefin Jana Kutschera am Samstag gegen die SG Löwen und Sputniks aus Brandenburg den ersten Sieg. Der Rostocker Nachwuchs auf Rollen war mit 8:1 (3:0, 1:0,4:1) erfolgreich. Schon nach knapp drei Minuten ging die Nasenbären-Jugend durch Ole Grau in Führung. Eric Kutschera und Leon Görgen bauten den Vorsprung noch im ersten Spielabschnitt auf 3:0 aus. Im zweiten Drittel blieb die Rostocker Torausbeute dann recht karg, denn nur Cedric Worch traf einmal zum 4:0 (17.). Zu viele gute Tormöglichkeiten wurden einfach nicht genutzt. Der letzte Teil gehörte dann mit vier weiteren Treffern durch Luca-Alexander Fronk, Leon Görgen, Steven Gruhlke und erneut Ole Grau wieder eindeutig den Nasenbären. „Dieser erste Sieg mach doch wieder richtig Mut“, so die Teamchefin. Zuvor waren am gleichen Tag die Rostocker Nasenbären noch gegen den Meisterschaftsfavoriten ECC Preussen Berlin mit 0:11 (0:4, 0:4, 0:3) etwas arg unter die Rollen gekommen. Die Rostocker Nasenbären sind aktuell Tabellendritter in der BBL.

Rostocker Nasenbären:  Florian Hartwig – Tom Kutschera (kein Tor/ 1 Vorlage), Steven Gruhlke (1/0), Ole Grau (2/0), Leon Görgen (2/0), Cedric Worch (1/1), Yannick Möbius (0/1), Andreas Schulze, Mato Winkler, Eric Kutschera (1/0), Klemens German, Lukas Wulf und Luca-Alexander Fronk (1/0).
rkud

© LUPCOM media