Jung-Nasenbären belegen dritten Platz

Nachwuchs-Turnier um den Ostseepokal der U13

 

ROSTOCK, 17.03.2014,

Ein buntes Treiben herrschte in der OSPA Arena, als der Rostocker Nasenbären am Sonntag zum Ostseepokal-Turnier der Schüler U13 im Inline-Skaterhockey eingeladen hatten. Neben den Jung-Nasenbären waren noch die Berliner Mannschaften Buffalos MO, SG StraTuS und SG Löwen/Sputniks dabei. In einem Siebenstundenprogramm spielte jeder gegen jeden in der doppelten Runde. Am Ende setzten sich die Buffalos mit nur einer Niederlage als erster Turniersieger durch. Die jungen Nasenbären vom Trainerduo Jürgen Brümmer und Jens Kissauer belegten nur durch ein etwas schlechteres Torverhältnis letztendlich den dritten Platz. Die einzelnen Ergebnisse der Rostocker lauteten dabei: 2:4 und 1:5 gegen die Buffalos, 3:3 und 1:1 gegen die Löwen-Sputnik-Kombination sowie 2:0 und 2:1 gegen StraTus. „Nach der Winterpause sind wir mit der Leistung unserer Mannschaft schon recht zufrieden“, so Jürgen Brümmer nach der Siegerehrung. „Sie ist in der Meisterschaft dann sicher noch ausbaufähig.“ Alle Mannschaften gaben ein positives Feedback zum Turnierablauf und dem Drumherum ab. „Es hat allen Teilnehmern wohl  sehr viel Spaß gemacht“, meinte auch Cheforganisator Felix Birkholz, der gemeinsam mit Erik Wacke auch als Schiedsrichter im Einsatz war. „Im Vordergrund für alle Teams stand, die Spieler vor dem Saisonstart zu testen, um dann Fehler zu erkennen und abzustellen. Unser Turnier war die beste Möglichkeit dazu.“ Das Ostseepokal-Turnier soll im kommenden Jahr vor Saisonbeginn seine Fortsetzung finden, im nächsten Jahr dann schon für die Bambinis, Schuler und für die Jugend, die bei den Rostocker Nasenbären ihrem Sport auf Rollen nachgehen.
Endstand: 1. Buffalos MO 10:2 Punkte, 2. SG Löwen/Sputniks 6:6 (10:10 Tore), 3. Nasenbären 6:6 (11:14) und 4. SG StraTuS 2:10.

rkud

Teilnehmer-Teams


Einen bunten Anblick gab es für die Fotografen bei der Aufnahme aller Teilnehmer.

 

Nasenbären-U13

Schon gut in Form präsentierten sich die Rostocker Jung-Nasenbären beim ersten Ostseepokal-Turnier im Inline-Skater-Hockey: Trainer Jürgen Brümmer, Lukas Wulf, Caja Fittkau, Gina Laaser, Trainer Jens Kissauer  (hinten v. l.), Eric Kutschera, Max Oehler, Kjell Unger und Bjarne Unger (mitte v. l.) sowie Stieg Lindstedt, Max Rathsack und Florian Lange mit  Maskottchen Adelheid.
Fotos: Freya Hagen.

© LUPCOM media