KODIAKS vor dem letzten Heimspiel der Saison

Vorschau: 7. Spieltag, Ostseeliga M-V: KODIAKS vs. Malchower Wölfe

 

ROSTOCK, 06.02.2014,

„Noch ist die Titelverteidigung zu schaffen“, meint Mirko Bardehle, der Teamchef der Rostock Kodiaks (12 Punkte/ 3.). „Wir müssen die beiden restlichen Spiele gegen die Malchower Wölfe, die 15 Punkte haben, und gegen die Klink Wikinger als Tabellenführer mit 18 Zählern nur höher gewinnen, als wir sie verloren haben.“ Ob er allerdings noch an diese Möglichkeit glaubt, lässt er offen. „Zuletzt war unser Team personell doch um einiges geschwächt. Für das letzte Heimspiel der Meisterschaft am Sonnabend ab 20.00 Uhr in der Eishalle Schilling sieht es da schon etwas besser aus.“ Ob es allerdings reichen wird, das Rückspiel gegen die Malchower Wölfe zu gewinnen, müssen die Fans der Rostock Kodiaks abwarten. „In jedem Fall geht es uns darum, besser abzuschneiden als beim 1:9 zuletzt in Malchow“, ist auch Kapitän Felix Birkholz recht optimistisch. Für ihn geht es persönlich auch noch darum, seine Position als zweitbester Kodiak in der Top-Scorer-Liste zu verbessern. Hinter Erik Wacke (13 Punkte aus 5 Toren und 8 Vorlagen) nimmt er mit 12 Zählern (8/4) Platz 6 ein.

rkud

© LUPCOM media