Benefizspiel in Lambrechtshagen

Nasenbären und Kodiaks für einen guten Zweck


LAMBRECHTSHAGEN, 26.08.2013     

Ein Team aus Nasenbären und Kodiaks vom 1. Inline Hockey Club war am Samstag mal nicht auf Rollen oder Kufen unterwegs und trotzdem recht erfolgreich. „Wir waren auf die schmucke Sportanlage in Lambrechtshagen zu einem Fußballspiel der besonderen Art eingeladen“, wusste Felix Birkholz zu berichten. Auf dem Rasen ging es um einen Vergleich mit den Freizeitsportlern des Sievershäger SV und um einen guten Zweck.“ Das Match war nur ein Teil des bunten Programms an diesem Tag. Es wurde eine Blutspendeaktion durchgeführt, selbstgebackener Kuchen verkauft und viele anderen Aktionen für einen guten Zweck gestartet. Am Ende konnten alle Beteiligten dem Rostocker Kinderhospiz als Erlös des Tages eine Spende von fast 2.500 Euro übergeben. Und beim Fußballmatch sah das Rostocker Team auf ungewohnten Untergrund auch nicht so schlecht aus. Über zweimal 30 Minuten gewannen die Nasenbären und Kodiaks durch gutes Zusammenspiel, genaue Pässe und daraus resultierende Chancen die Partie mit 7:5 Toren (Halbzeit 3:2). „Letztendlich war es für uns ein unwichtiger Sieg. Es ging um die Sache. Wir werden auch beim nächsten Mal einer Einladung zu solchen Aktionen folgen“, meine Felix Birkholz, der diesmal den Part des Torhüters übernommen hatte. Am Sonntag wollen die Sievershäger Sportler die Nasenbären nun an ihrem letzten Heimspieltag in der OSPA Arena unterstützen.

Auswahl Nasenbären/Kodiaks: Felix Birkholz - Christian Schulz (2 Tore), Thomas Laatz (1), Tom Schweizer, Benjamin Kasparek, Marcel Dachner, Tommy Husmann (4), Olaf Fronk und Mirko Bardehle.


rkud

© LUPCOM media