Nachwuchs testet gegen ein Eishockey-Team

Jung-Nasenbären unterliegen dem Piranha-Nachwuchs 11:20

 

Rostock, 14.08.2013,

Das Schülerteam der Rostocker Nasenbären (4./ 7 Punkte) setzt am Sonntag, den 18. August in der Berliner Schüler-Liga BISHL seine Punktspiele fort. Dazu erwarten die Rostocker Mädchen und Jungen ab 9.00 Uhr in der OSPA Arena zunächst den Tabellennachbarn Berlin Buffalos (3./ 8 Punkte). Um 11.30 Uhr ist dann deas erste Bully für die Partie gegen den Zweiten der Liga ECC Preußen (10 Punkte) aus Berlin. Unmittelbar vor diesen Begegnungen unterzogen sich die Schützlinge des Trainergespanns Jürgen Brümmer und Michael Rönnfeld noch einem weiteren Test. Die Nasenbären spielten gegen das im Durchschnitt etwas ältere Schülerteam des Rostocker EC, das kurzfristig für eine dänische Nachwuchsvertretung einsprang. „Ein großer Dank geht an den REC, der kurzfristig ein kleines Team zusammenstellte“, war Felix Birkholz von den Gastgebern zu vernehmen. Er leitete das Match, das sehr fair verlief und ein guter Beitrag für die weitere Zusammenarbeit beider Rostocker Vereine war. „Unsere jungen Nasenbären schlugen sich wacker, mussten am Ende aber eine 11:20-Niederlage gegen den Piranha-Nachwuchs hinnehmen“, so der Unparteiische. Das erste Drittel endete 5:5, dann waren die Gäste um Trainer Paul Stratmann mit 9:3 und 6:3 die Besseren.
Rostocker Nasenbären: Fabian Hartwig und Max Rathsack - Gina Sophie Laaser (2 Tore/ eine Vorlage), Caja Fittkau, Eric Kutschera (3/1), Bjarne Unger (1/0), Mato Winkler (2/0), Lukas Wulf (0/1), Kjell Unger, Tom Kutschera und Steven Gruhlke (3/0).
Rostocker EC: Eric Herrmann - Robert Arndt (0/2), Lennart Scheltz (7/3), Clemens Buhler (4/1), Yannick Möbius (5/4), Leon Görgen (2/0) und Florian Stockel (2/3)

rkud

© LUPCOM media