Sechs Wochen Sommerferien ohne Sport?

Ferien-Trainingslager für den Nasenbären-Nachwuchs

 

Rostock, 06.08.2013,

Sechs Wochen Sommerferien ohne Sport – für den Nachwuchs der Rostocker Nasenbären undenkbar. Die WIRO stellte die Sporthalle in der Danziger Str. in Rostock Lütten- Klein zur Verfügung und kurzerhand wurde in der 5. Ferienwoche ein Trainingslager organisiert.

Am 22.07.2013 fanden sich Lukas, Max, Tom, Mato, Caja, Eric, Fabian, Gina, Steven, Ole (fiel ab Dienstag leider krankheitsbedingt aus) und Luca pünktlich um 11:00 Uhr bei den Trainern Thomas und Johannes zur ersten Einheit ein. Nach einem ersten Test wurde schnell festgestellt, dass nach 4wöchiger Trainingspause verstärkt an Kondition und Kraft gearbeitet werden muss. Damit war speziell die Vormittagseinheit von 11:00 – 13:00 Uhr dem täglichen Ausdauer- und Krafttraining auf dem Sportplatz und in der Halle gewidmet. Bei 30°C und schönstem Strandwetter war dies ein Training unter erschwerten Bedingungen. Kinder und Trainer hatten sich eine Abkühlung verdient. Nach dem Duschen und Mittagessen ging es in der Pause somit jeden Tag an den Strand und rein ins Wasser. Da die 8 Jungs und 2 Mädchen im Wasser zu richtigen Energiebündeln wurden, konnten sie ihre Kraft gleich weiter trainieren, indem sie gegen die Wellen liefen.Pünktlich um 16:15 Uhr waren dann alle wieder an der Sporthalle zur 2. Trainingseinheit, in kompletter Hockeyschutzausrüstung.
Diese Einheit fand unter der Leitung von Jürgen statt. Neben dem Spiel stand auch Theorie, wie Spielaufbau und Taktik mit auf dem Plan.
Um 18:30 Uhr waren alle dann durchgeschwitzt und fertig. Noch mal schnell duschen und ab nach Hause, um am nächsten Tag wieder pünktlich zum Training zu erscheinen.
Ab dem 2. Trainingstag litten alle Kinder unter Schmerzen, dem sogenannten „Muskelkater“. Doch weder Schmerzen noch Hitze hielten sie vom Training ab.
Und dass die Trainingswoche sich gelohnt hat, konnten alle am Freitag beim abschließenden Konditions- und Krafttest sowie dem Spiel feststellen.
Trotz der Hitze und Anstrengungen hatten alle Teilnehmer viel Spaß und freuen sich aufs nächste Trainingslager.

Spiel-, Taktik- und Theorie-Einheiten den Nachmittag.

© LUPCOM media