Voller Nasenbären-Tag in Toitenwinkel

 

ROSTOCK    Wer die Rostocker Nasenbären mit seinen Mannschaften sehen und etwas über das Vereinsleben der Inline-Skaterhockey-Teams erfahren will, hat in dieser Saison 2012 eigentlich nur noch am Sonnabend richtig kompakt Gelegenheit dazu. Von 11.00 Uhr bis gegen 22.00 Uhr ist die gesamte Bärenbande in der Sporthalle Bertha-von-Suttner-Ring in Toitenwinkel so richtig in Aktion. Höhepunkt ist dabei ab 19.00 Uhr die Spitzenpartie in der zweiten Bundesliga Nord. Die erste Mannschaft der Rostocker Nasenbären (2./21 Punkte) trifft auf den direkten Verfolger SaltCityBoars Lüneburg (3./ 17 Punkte). Nachdem die Rostocker Cracks durch eine fast peinliche 6:9-Heimniederlage die Spitzenposition im Norden an die Bremerhaven Whales abgeben mussten und eine erfolgreiche Verteidigung des Nord-Titels wohl in den Wind schreiben können, ist im letzten Heimspiel eigentlich nur noch etwas Wiedergutmachung und eine ordentliche Verabschiedung bei den Fans bis zum Frühjahr 2013 angesagt. Viel wird davon abhängen, mit welchem Aufgebot die Nasenbären antreten können und mit welcher Einstellung diese Partie bestritten wird. Eine weitere Heimniederlage könnte Für das Herrmann-Team sogar des Silberrangs bedeuten.

Schon um 16.30 Uhr bestreitet die Rostocker Nasenbären-Reserve in der Hamburger Landesliga das nächste Match um die Plätze 6 bis 12 in der Trostrunde. Das Team von Spielführer Felix Birkholz spielte sich zuletzt gegen Schlutup (11:2) und dann gegen die HSV North Stars (18:3) in einen richtigen Torrausch. Der soll nach den Wünschen der Zuschauer auch gegen die Holtenau Huskies anhalten. Schon ab 11.00 Uhr sind die Nasenbären-Schüler in Aktion. Sie bestreiten in der Berliner Schüler-Liga die letzten beiden Saisonspiele gegen Märkische Löwen aus Brandenburg und gegen die SG Red Devils/StraTus aus Berlin.

rkud

© LUPCOM media