Robert Eichelbaum führt NASENBÄREN mit fünf Toren zum Sieg

RÜCKBLICK: 10. Spieltag LL-HH: Schlutup Stichlinge  2:11  NASENBÄREN II

 

Lübeck, 13.08.2012,

Einen schönen Abschluss der Vorrundenspiele schaffte die Reserve der Rostocker Nasenbären in Staffel B der Landesliga Hamburg für Inline-Skaterhockey. Die Truppe um Spielführer Felix Birkholz besiegte den Tabellendritten Schlutup Stichlinge in einer Auswärtspartie deutlich mit 11:2 (3:0, 4:1, 4:1). „Endlich haben wir in diesem Spiel das Potential abgerufen, das wirklich in unserer Mannschaft steckt. Die Gastgeber hatten nie eine Chance“, so der Rostocker Chef unmittelbar nach dem Match. Keeper Ingo Maßmann gab seinen Vorderleuten den nötigen Rückhalt zwischen den Pfosten und im Vorwärtsgang klappte es bei den Nasenbären diesmal richtig mit dem Treffen. So sorgten Thomas Laatz und Cristop Kuhlmey immer wieder für gute Vorlage und vollstreckte dann besonders Robert Eichelbaum ganz cool. Seine fünf Treffer allein hätten diesmal schon für den Rostocker Erfolg gereich. Die Nasenbären-Reserve erzielte in regelmäßigen Abständen ihre Tore und banden den Sack mit einem Doppelschlag in der 27. Und 28. Minute bis zum 5:0 endgültig zu. „Von der ersten bis zur letzten Minute hat keiner daran gezweifelt, dass Spiel nicht zu gewinnen. Entsprechend gut waren wir unterwegs“; freute sich Felix Birkholz.“ Ich hoffe, dass wir so die Endrunde um die Plätze 6 bis 12 auch bestreiten können.“ Das Rostocker Team bleibt in der Staffel B trotz des Sieges mit 8 Punkten Tabellenletzter, nimmt aber aus den Begegnungen gegen Bergedorf und den Dynamics Hamburg 6 Zähler und ein Torverhältnis von 28:23 Treffern mit in die Trostrunde. Hier sind in jeweils Hin- und Rückspielen nun der HSV North Stars, die Holtenau Huskies und die Elmshorn Black Panther die Kontrahenten.

Rostocker Nasenbären II:  Ingo Maßmann – Felix Birkholz (2 Tore/ keine Vorlage),Robert Eichelbaum (5/0), Marcel Dachner (2/0), Christoph Kuhlmey (1/3), Thomas Laatz (1/4), Volker Edling (0/1), Jan Saefkow und Matthias Wieck.

rkud

© LUPCOM media