Nasenbären auch vorm letzten Spiel noch heiß

PREVIEW: 16. Spieltag 2. BuLi-Nord:  vs. NASENBÄREN I, So. 25.09., 15.30 Uhr

 

Rostock, 22.09.2011,

Die Saison für das erste Rostocker Inline-Skaterhockey-Team der Nasenbären geht am Sonntag (15.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei den Holtenau Huskies zu Ende. Und dies recht erfolgreich, denn die Truppe um Kapitän Christian Herrmann steht schon länger als Nordmeister in der zweiten Bundesliga fest. So hat das Ergebnis eigentlich nur noch statistischen Wert. Das sieht Nasenbären-Chef Christian Ciupka aber ganz anders: „Wenn wir am Sonntag den Meisterpokal erhalten, dann wollen wir auch als Sieger von der Fläche gehen. Und wir sind faire Sportsleute genug, bis zum Abpfiff der letzten Partie so zu kämpfen, so dass ein reales Ergebnis zustande kommt. Für einige Teams geht es ja auch noch um den Klassenerhalt.“ Die Holtenau Huskies kann es noch erwischen, wenn nach der Bildung der eingleisigen ersten Liga auch die beiden Staffeln der zweiten Liga umstrukturiert werden. So ist ein spannendes Match zu erwarten, das die Rostocker Nasenbären mit einem starken Aufgebot angehen wollen. Das Heimspiel hatte die Bärenbande 13:3 Toren für sich entschieden. Hinzu kommt noch, dass in der Spielerstatistik Sascha Hainke (84 Punkte), Christian Ciupka (53), Ronny Marquardt (43) und Christian Herrmann (43) ihre führenden Positionen in der zweiten Liga Nord verteidigen wollen.

rkud


© LUPCOM media