Nasenbären erwarten die Enten aus Duisburg

PREVIEW 16.Spieltag BuLi-Nord: NASENBÄREN vs. Duisburg Ducks


Rostock, 15.07.2010,  
Die namentliche Liste der Akteure des Inline-Skaterhockey-Teams Rostocker Nasenbären ist recht groß. Die 24 Spieler aber alle gleichzeitig in einem Spiel zur Verfügung zu haben klappt absolut nicht. Das ist auch das entscheidende Problem, um mal wieder einen vollen Erfolg zu landen. So geht das Rostocker Team auch am Sonnabend ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Bertha-von-Suttner-Ring in Toitenwinkel wieder als Außenseiter in das nächste Heimspiel. Gegner sind die Duisburg Ducks, die zurzeit auf dem vierten Tabellenplatz stehen. „Wir werden schon zufrieden sein, wenn wir das 1:11 aus dem Hinspiel vergessen machen können“, so der Vorsatz von Nasenbären-Chef Christian Ciupka. Er führt gegenwärtig die Rostocker Vollstrecker-Liste mit 25 Punkten (18 Tore / 7 Vorlagen) vor Christian Herrmann (22 Punkte / 8 Tore/ 14 Vorlagen) an. Und vielleicht erinnern sich die Gastgeber an die Partie vor genau einem Jahr, als man den Enten aus Duisburg in Toitenwinkel ein 5:5-Unentschieden mit einem ganz starken 3:0-Enspurt im dritten Spielabschnitt abrang. Dazu müssten am Samstag aber drei komplette Nasenbären-Reihen vor Keeper Felix Thomas stehen. Und da beginnt es schon in den Heimspielen kritisch zu werden.

kpk  INFO + MARKETING


.

© LUPCOM media